Die Privat Untersuchung oder Investigation

Wie ich vorgehe und was anschließend passiert, erklären ich Ihnen hier .

Um dies zu Gewährleisten, steht natürlich Diskretion an oberster Stelle.

Probleme bei Hilfesuchenden müssen geduldig und Schritt für Schritt erklärt werden.

 

1. Die Kontaktaufnahme
Sobald Sie Kontakt mit  mir aufgenommen haben beschreiben Sie mir Ihr Anliegen in kurzen Stichpunkten.

Ich melde mich so schnell es geht bei Ihnen (Telefon/E-Mail) , und wir vereinbaren ein unverbindliches Erstgespräch( e.v vor Ort).

2. Die Beratungsphase
In dem Erstgespräch erfassen ich die Umstände und Problematik und sie können sich gleichzeitig ein Bild von meiner Vorgehensweise machen.

Nach dem Vorgespräch, entscheidet man welche Untersuchungen oder Schritte  sinnvoll sind und machen dann einen zweiten Termin aus.

3. Die Untersuchung

Hier wird je nach vorliegendem Problem unterschiedlich vorgegangen, die Vorgehensweise wird mit dem Klienten besprochen und genau erklärt .

Erst dann beginnen die eigentlichen Untersuchungen oder Investigation.

4. Die Nachbesprechung
Nach Auswertung der Ergebnisse wird ein erneuter Termin mit dem Klienten vereinbart. Die Ergebnisse werden ausführlich besprochen und diskutiert und es kann gemeinsam nach Lösungen gesucht oder weiter Hilfe in Anspruch genommen werden.

Weitere Hilfe kann zum Beispiel seine, Seelsorge oder vermitteln an Psychologen, Ärzte u.s.w.

 

Untersuchungen an öffentlichen Plätzen und  frequentierten Orten.

 

Wenn ich nicht von einem Eigentümer angeschrieben werde, um eine Untersuchung zu machen, hole ich mir selbstverständlich eine Erlaubnis um einen frequentierten Ort zu betreten.  Ausgenommen natürlich öffentliche Plätze die grundsätzlich für die Allgemeinheit zugänglich sind. 

Man verschafft sich niemals unerlaubt oder gewaltsam Zutritt zu einem Grundstück oder ein Gebäude.

  Selbstverständlich steckt man sich auch keine Andenken ein oder betreibt Spuk Tourismus oder im schlimmsten Fall Vandalismus.

 

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung des geistigen Eigentums in ideeller und materieller Sicht des Urhebers bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung  von Para X